Ansichten XXXIII
"Korrespondenzen"

23. März 2019 - 10. Juli 2019
Vernissage:
SAMSTAG, 23. März 2019,
17 Uhr





Öffnungszeiten:
Do / Fr / Sa 17 -19 Uhr, 
und nach Vereinbarung

 

 

 

 

 

 

 

Z U R Ü C K

Ansichten XXXIII - "Korrespondenzen"

Christine Rother
und  Elvira Winter  I  Wiesbaden

Beteiligte KünstlerInnen:
Ulli Böhmelmann, José de Guimaraes, Peter Herkenrath, Per Kirkeby, Juan Martinez
und je einer Arbeit von Michael Croissant und Hans Hartung aus der Sammlung
von Erhard Witzel.

Zwei scheinbar sehr unterschiedliche Werke aus der Sammlung Erhard Witzel haben sich die beiden Kuratorinnen Elvira Mann-Winter und Christine Rother-Ulrich als Ausgangsbasis für die Ausstellung „Ansichten 33 – Korrespondenzen“ im Quadrart Dornbirn ausgesucht.
Die beiden Galeristinnen aus Wiesbaden sind fasziniert und überzeugt von den zeichnerischen Elementen, die sowohl bei der Kopfplastik des Bildhauers Michael Croissant als auch bei der Arbeit von Hans Hartung das jeweilige Werk erzählerisch machen.
In Korrespondenz zu diesen beiden Kunstwerken stehen die zarten, höchst detaillierten Lichtobjekte und Plastiken von Ulli Böhmelmann, die feinen und doch sehr volumenreichen Federzeichnungen des Kölner Malers Peter Herkenrath als auch die kleinen sensiblen Zeichnungen von Per Kirkeby.
Allein schon durch ihre starke Farbigkeit treten die Monotypien des portugiesischen Malers José de Guimaraes besonders in den Vordergrund. Die Form des Kopfes von Michael Croissant tritt in der Ausstellung in eine spannende Korrespondenz mit den Köpfen des spanischen Malers Juan Martínez.

Mehr Informationen demnächst